Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wie alles angefangen hat

Viele Jahre war „unsere“ Ilm in festen Händen von Münchner Anglern, die den Rohrbachern die Fische vor der Nase weg fingen. Das musste ja dann irgendwann zu einer Aktivität der eingesessenen Bevölkerung führen ……. und das kam so:

Manfred Hellman, der dann auch der erste Vorstand  des später gegründeten ASV Rohrbach wurde, sah jeden Tag die Ilm vor seiner Nase vorbei fließen, ohne die Möglichkeit zu haben, seine Angel zu benützten. Sein Haus steht nur einen Blickweit vom Wasser entfernt Das war so um das Jahr 1978. Sein Wunsch, an den Münchner Verein herangetragen, als aktives Mitglied beitreten zu dürfen wurde zwar freundlich, aber mit dem klaren Hintergedanken  abgelehnt, dass Rohrbacher Fischer naturgemäß mehr Fische fangen würden als die nur sporadischer einfallenden Münchner .

Die Ilm würde also noch einige Zeit in fremden Händen bleiben, da der Pachtvertrag erst im Jahre 1981 auslief und zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht klar war, welche Möglichkeiten den Rohrbachern überhaupt offen stehen würden. Aber der Wunsch an „unserer“ Ilm angeln zu dürfen war geboren.

Ein erstes persönliches Gespräch mit dem Gewässerverpächter Herrn von Koch erweckte auch einen ersten Hoffnungsschimmer. Es machte aber auch die Auflagen klar, die mit einer etwaigen Neuverpachtung verbunden waren ….. die Gründung eines eingetragenen Vereins.

Ausschlaggebend dafür dass das „Unternehmen Vereinsgründung“ vorangetrieben wurde war aber ohne Zweifel die freundliche Anteilnahme des Herrn von Koch und sein Versprechen, den Rohrbacher Fischern ihre Chance zu geben. Er sagte Manfred Hellmann zu, nach Ablauf des Vertrages mit den Münchnern, den Rohrbachern einen Pachtvertrag ohne Kostenerhöhung zu geben. Das war mehr als fair.

Der erste Schritt war also getan. Aber es war noch ein weiter Weg bis zur Vereinsgründung. Erst jetzt wurde klar, welche Arbeit  mit der Neugründung eines Vereins verbunden war. Behörden, gesetzliche Auflagen, Satzung, eigene Auflagen und Vorstellungen ……. und das alles zu einem harmonischen Komplex verbinden.

Aber dann war es endlich so weit. Am 16. Juni 1981 versammelten sich im Gashof Zeitler (beim Zeise) in Ossenzhausen die 13 Gründer des Vereins und hoben den Angelsportverein Rohrbach e.V. aus der Taufe.

Wie es die ersten zehn Jahre im Angelsportverein Rohrbach weiter ging hat der damalige ASV-Vorsitzende Hermann Richthammer in seiner Rede zum zehnjährigen Vereinsjubiläum dargestellt.

 

Die Gründungsmitglieder:

Manfred Hellmann, Hölzl Franz, Hutter Walter, Kinzel Rudolf jun., Kosikowski Peter, Mühlbauer Max,  Reinert Kurt, Rötzer Brigitta, Rötzer Engelbert, Schmidt Josef jun., Schönauer Johann, Spitzauer Hermann, Zieglmeier Manfred

 

Bisherige Vereinsvorstände:

Hellmann Manfred

1981 - 1987

Richthammer Hermann

1988 - 1991

Hutter Walter

1992 - 1999

Summerer Franz

2000 - 2005

Spitzweg Benno

seit 2006